Behandlungsentgelt:

Seit September 2017 bediene ich mich bei meiner Honorargestaltung dreier unterschiedlicher Tarife (Basistarif: 60,00 Euro)* (alle Tarife und Tarif-Infos siehe weiter unten), unabhängig davon, welche Behandlungsmethode angewendet wird (Ausnahme Ölmassagen: 50,00 Euro pro Stunde). Abgerechnet wird immer pro Zeitstunde, also pro 60 Minuten und das im Viertelstundentakt.

 

Für dieses Preismodell habe ich mich der Gleichberechtigung wegen entschieden. Somit steht jedem

Patienten das gleiche Spektrum meiner Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Ein weiterer Vorteil: Es können bei Bedarf nach meinem Ermessen auch mehrere

Behandlungsmethoden gleichzeitig angewandt werden, ohne dass der Preis davon berührt wird!

 

Hinweis für Privatversicherte:

 

Bei Privatversicherten rechne ich nach dem Gebührenverzeichnis (Gebüh) für Heilpraktiker ab. Dieses sieht für jede Leistung drei Sätze vor: Mindest- Regel- und Höchstsatz. Da das Gebührenverzeichnis aus dem Jahre 1985 stammt und nie angepasst wurde, rechne ich, wie alle mir bekannten Kollegen, die sich überhaupt daran halten (wir sind dazu nicht verpflichtet; viele Kollegen haben bereits davon distanziert) den Höchstsatz ab (ich denke, sie wären auch nicht damit einverstanden, heute noch für das gleiche Gehalt wie 1985 zu arbeiten). Die Kosten für einige wenige meiner Behandlungsmethoden werden von privaten Krankenversicherungen und teilweise auch von privaten Zusatzversicherungen ganz oder teilweise (je nach Vertrag) übernommen. Sie bekommen in diesem Fall das Behandlungsentgelt von Ihrer Versicherung wieder zurückerstattet. Bitte erkundigen Sie sich diesbezüglich am besten vor Ihrer Behandlung bei Ihrem Versicherungsträger.

 

Einige Therapieschwerpunkte mit denen ich arbeite (wie z.B.Thetahealing und energetisches Heilen) werden allerdings von keiner Kasse übernommen und sind privat zu tragen.

 

 

*:Alle Tarife im Überblick:

 

Zunächst eine Feststellung: Es gibt in unserer Gesellschaft „Wenigverdiener“, „Normalverdiener“, „Gutverdiener“, „Vielverdiener“ und es gibt Menschen die so viel verdienen, dass Geld kaum noch eine Rolle spielt. Und die Kluft zwischen „arm“ und „reich“ scheint immer größer zu werden.

 

Ich habe mich entschlossen meinen Möglichkeitsraum zu erweitern auf eine Art und Weise wie sowohl ich mich, als auch meine Patienten noch wohler fühlen können in Bezug auf meine Preisgestaltung. Und darüber hinaus möchte ich mit dieser Erweiterung auch Menschen ansprechen, die mich zuvor nicht wahrnehmen konnten.

 

Sozialtarif:

 

Dieser Tarif ist, wie der Name bereits verrät für sozial schwache Menschen gedacht. Wer mir nachweisen kann, dass er bedürftig ist, bzw. kaum Geld zur Verfügung hat, der bekommt bei mir den Sozialtarif für 40,00 Euro pro Stunde.

 

 

Basistarif:

 

Mein Basistarif beträgt 60,00 Euro pro Stunde (Ausnahme Ölmassagen: 50,00 Euro pro Stunde)

 

Flowbetrag/Wohlfühlbetrag:

 

Der Flowbetrag bewegt sich zwischen 60,00 Euro und 300,00 Euro pro Stunde.

 

Hierzu ein paar klärende Worte:

 

Es ist mir ein Bedürfnis potentiell alle Menschen mit meiner Arbeit anzusprechen, denn jeder Mensch ist gleich und hat die gleichen Grundbedürfnisse, Blockaden und (emotionalen) Probleme im Leben. Ein sehr wohlhabender Mensch fühlte sich jedoch von meiner Arbeit bisher kaum angesprochen, da meine Preisgestaltung für sein Empfinden viel zu nieder ist. Gebe ich diesem Menschen aber die Möglichkeit mich sehr viel besser bezahlen zu können, werde ich für ihn relevant und er beginnt sich mit dem Betrag den er für meine Leistung zahlt wohlzufühlen. Gefühlt hat für diesen Menschen dann meine Arbeit einen höheren Wert.

 

Schon mehrfach habe ich auch erlebt, dass sich Jemand nicht wohlgefühlt hat, wenn ich ihm den Betrag nach einer Sitzung genannt habe, weil er der Meinung war, dass es viel zu wenig für so eine Behandlung sei.

 

Ein Vergleich: Es gibt Menschen für die sind 60,00 Euro gefühlt gerade mal so viel, als würden sie mir als Honorar ein halbes Gummibärchen hinlegen.

 

Und dass muß jetzt nicht mehr so sein, da ich meinen Möglichkeitsraum erweitere, weil ich möchte dass sich die Menschen mit mir, bei mir und mit meinen Preisen wohlfühlen und somit (energetisch) im „Flow“ bleiben können. Und selbstverständlich fühle ich mich damit dann auch wohler und bleibe selbst mehr im „Flow“.

 

Der Flowbetrag pro Stunde bewegt sich bei mir zwischen 60,00 und 300,00 Euro.

 

60,00 Euro sind wie gesagt der Basistarif oder eine Art Richtwert und darüber hinaus kann man mir gerne so viel Geld im vorgeschlagenen Rahmen geben, wie man sich wohlfühlt. Es geht also um einen „Wohlfühlbetrag“. Und das funktioniert sehr gut, wenn man ehrlich in sich hineinfühlt.

 

Ich betone hiermit nachdrücklich, dass sich bitte niemand durch die Einführung des Flowbetrages/Wohlfühlbetrages verpflichtet fühlen soll, mir mehr als den Basisbetrag geben zu müssen. Ganz egal mit welchem Betrag ihr euch wohlfühlt, ich bewerte hier niemanden und möchte ausschließlich nur dass sich Menschen damit wohlfühlen und in ihrem Flow bleiben können.

 

 

Alle Tarife im Kurzüberblick:

 

Sozialtarif: 40,00 Euro pro Stunde

 

Basistarif: 60,00 Euro pro Stunde (Ausnahme Ölmassagen: 50,00 Euro pro Stunde)

 

Flowbetrag: 60,00 – 300,00 Euro pro Stunde

 

 

(Änderungen in der Preisgestaltung vorbehalten)

Für Hausbesuche gelten folgende Stundensätze:

 Der Stundensatz erhöht sich bei Hausbesuchen um die jeweilig unten aufgeführten Beträge:

 

Innerorts: + 5Euro

5-25km: + 10 Euro

26-50km: + 20 Euro

 

(Änderungen der Stundensätze vorbehalten)