Behandlungsmethoden

Kurzüberblick:

 

- Kinesiologische Austestungen

- Emotionales Entkoppeln

- Access Bars®

- Thetahealing®

- Transformatives Tanzen/transformative Körperperformance

- freies spirituelles Heilen

- Ganzheitlich biologische Tumortherapie

- Huna

- Natürliche Hormontherapie

- Mykotherapie (Pilzheilkunde)

- Energetisches Heilen

- Energetische Wirbelsäulenbegradigung

- Wohltuende Ölmassagen

- Ohr-Akupunktur

 

Ausführliche Beschreibungen der einzelnen Methoden finden sie untenstehend.

Kinesiologische Austestungen

Kinesiologische Testverfahren sind heute ein weitverbreitetes und weitgehend anerkannte Testverfahren.

Man kann damit längst nicht nur unbewußte Glaubenssätze abfragen und Unverträglichkeiten/Allergien austesten.

Ich befrage mit dieser Methode oft und gerne auch die Körperweisheit, die im Grunde alles Wichtige über die jeweilige Person weis und auch Ereignisse zeitlich einordnen kann. Ich habe in diese Art der Austestung mittlerweile mehr Vertrauen entwickelt, als in irgendwelche Analysegeräte. Und wenn ich es in Kombination mit meinen intuitiven Praktiken anwende, entgeht mir sozusagen fast nichts.

Emotionales Entkoppeln

 

Bei emotionalen Kopplungen (Konditionierungen) ist meistens eine positive Emotion, bzw. ein positives Gefühl an ein negatives Gefühl gekoppelt. Man kann also das eine ohne dass andere Gefühl nicht mehr fühlen, sondern fühlt immer beide Gefühle gleichzeitig. Z.B. Liebe an Leid, Liebe an Unterwerfung, Liebe an Ablehnung, Liebe an Trauer, Liebe an Angst….

Freude an Trauer, Freude an Angst, Glück an Unglück…

 

Es kann natürlich aber auch ein Gefühl an eine Sache, eine Tätigkeit oder einen Gegenstand gekoppelt sein: Z.B. Selbstwert an Leistung, Geld an Mangel, Angst an Spinnen, Angst an Flugzeuge bzw. vor dem Fliegen, Angst an vor Menschen zu sprechen, Angst an Höhe, Angst an Enge, Angst an Weite. Ekel an Sex, Angst an Sex, Machtlosigkeit/Unterwerfung an Sex u.v.a.m..

 

Emotionale Kopplungen entstehen nicht durch bewusstes oder unbewusstes Denken, sondern durch Konditionierung. Auf diese Kopplungen hat weder unser Glaube noch unser Wille Einfluss, sie geschehen abseits unseres Verstandes.

 

Im Frühjahr 2016 habe ich intuitiv meine eigene Technik entwickelt, mit der ich solche Kopplungen meistens innerhalb nur einer Sitzung dauerhaft lösen kann.

 

Im Herbst 2016 habe ich zusätzlich eine weitere, noch präzisere und schnellere Technik an der Bodo Deletz Akademie gelernt (im Rahmen eines 52 wöchigen Self Coaching Programmes).

 

Access Bars®

 

Access Bars® (heißt so viel wie "Zugangsmöglichkeiten") ist eine äußerst wirkungsvolle Therapiemethode, die von dem Amerikaner und Gründer von Access Consciousness® Gary Douglas entwickelt wurde.

 

Dabei werden 32 Energiepunkte am Kopf, die man Access Bars® nennt, sanft berührt, was dazu führt, das alles losgelassen wird, was es uns nicht erlaubt zu empfangen. In diesen Punkten sind alle Gedanken, Ideen, Glaubenssätze, Emotionen und Erwägungen enthalten, die wir im Laufe unserer vielen Leben angesammelt haben. Laut Gary Douglas kann jede einzelne Access Bars® Sitzung 5-10 tausend Jahre an Beschränkung/Begrenzung in dem Bereich löschen, dessen Punkt gerade berührt wird.

 

Dieser Prozess ist enorm entspannend und erlaubt es alte Begrenzungen in allen Lebensbereichen loszulassen und umzukreieren, die wir verändern möchten.

 

Access Bars® Behandlungen haben vielen tausend Menschen weltweit geholfen Aspekte ihres Lebens, wie z.B. Gesundheit, Gewicht, Schlaf, Geld, Sex, Beziehungen, Ängsten, Trauer, Wut, Stress etc. zu verbessern. Auch bei Kindern ist diese Methode wunderbar anwendbar, man denke dabei z.B. an AD(H)S!

 

Gary Douglas sagt: Im schlechtesten Fall wird man sich nach einer Sitzung fühlen, als hätte man die beste Massage seines Lebens bekommen. Und bestenfalls wird sich unser ganzes Leben in totaler Leichtigkeit zu etwas Größerem verwandeln.

 

Die Methode ist wunderbar mit anderen Behandlungsmethoden kombinierbar. Gerade in Thetahealing® oder energetische Heilarbeit läßt sie sich hervorragend einbinden, kann jedoch aufgrund ihrer enormen Effektivität auch ganz alleine stehen.

 

Das Mantra von Access Consciousness® lautet:

 

"All of Life comes to me with Ease and Joy and Glory"

("Alles im Leben kommt zu mir mit Leichtigkeit, Freude und Herrlichkeit")

 

 

Thetahealing®

 

Thetahealing® ist eine tiefgreifende, hochwirksame geistige Heilmethode, welche von der Amerikanerin Vianna Stibal entwickelt wurde, die sich damit selbst im Jahre 1995 von einer schweren Krebserkrankung heilte. Mit dieser Methode ist es möglich, bis in die DNA hinein zu wirken und dort ganzheitliche Heilung zu veranlassen. Thetahealing® kann die Seele, den Geist und den Körper heilen, in alle Lebensbereiche heilend eingreifen durch die Löschung negativer Programme und Glaubenssätze, sowie der Transformation negativer Gefühle. Das Leben wird dadurch immer freier, selbstbestimmter, vitaler und harmonischer. Durch die Aktivierung des Chromosoms für Jugend und Vitalität lässt sich zusätzlich der Alterungsprozeß deutlich verlangsamen (einige Menschen verjüngen sich sogar).

 

Der Name Thetahealing® rührt daher, dass sowohl Behandler als auch Patient in eine sehr niedrige Hirnwellenfrequenz (Thetazustand, wird auch im Schlaf oder in Hypnose erreicht) treten, in welcher die Wahrnehmung erhöht ist und in besonderem Maße Heilung erzielt werden kann.

 

Beim Thetahealing® verbindet sich der Behandler mit der Quellexistenzebene (Ur-Schöpfer/ Gott) und tritt dabei in den Thetazustand. Danach geht er mit einem Teil seines Bewusstseins ins Energiefeld oder den Körper des Klienten/Patienten hinein und macht ein sogenanntes Reading zum Thema, d.h. er sammelt Informationen über die Ursache einer Erkrankung, eines Problems oder einer Blockade des Klienten/Patienten. Danach erfolgt Schritt für Schritt die Heilung bzw. Lösung der Blockade, wobei hier der Klient/Patient aktiv miteinbezogen wird, da jeder Heilschritt erläutert wird und um Erlaubnis gefragt wird, ob dieser ausgeführt werden darf. Seit ich mit Thetahealing® arbeite, habe ich einem derartigen Ausmaß Heilerfolge, dass ich diese Methode sofort zu meinem Therapieschwerpunkt gemacht habe.

 

„Thetahealing® ist ein Segen und ein Geschenk für die Menschheit“ (Patrick Kessler 2010)

 

Mit Thetahealing® ist es möglich (Kurzübersicht):

 

- die 12 Strang DNS zu aktivieren

 

- Aktivierung des Chromosoms für Jugend und Vitalität

 

- Auf genetischer Ebene Reaparaturen durchzuführen und damit körperlich zu heilen

 

- Negative Glaubenssätze zu löschen

 

- fremde Seelenfragmente wegzuschicken und eigene zu reintegrieren

 

- Free Floating Memories, Dramen und Traumen inkarnationsübergreifend zu löschen

 

- Befreiung von fremden Seelen und Wesenheiten

 

- Reintegration von verlorenen Seelenanteilen

 

- Alte Gelübde, Eide und Versprechen aufzulösen (auch inkarnationsübergreifend)

 

- Befreiung von Flüchen (auch inkarnationsübergreifend)

 

- Auflösung bzw. Transformation von Krankheitserregern im Körper

 

- Positive Gefühle im Körper zu speichern

 

- Zu Manifestieren

 

- zu Harmonisieren mit Gegenständen, Personen, Situationen, Frequenzen, Implantaten etc....

 

- und noch einiges mehr (die Liste ist unvollständig, da es bei Thetahealing keine Grenzen mehr gibt!)

 

 

Transformatives Tanzen/transformative Körperperformance

 

Tanzen war für mich ab dem Jugendalter ein ganz wichtiges Element in meinem Leben. Es ist einerseits der in die Dynamik gebrachte Ausdruck meiner Lebenslust und auf der anderen Seite auch oft eine Selbsttherapie gewesen. Beim Tanzen habe ich so manches mal unglaublich schöne Momente der Transformation erlebt. Und so gesehen ist es nur eine logische Weiterentwicklung dies nun auch als Therapieform anzubieten.

 

Die transformative Körperperformance bzw. das transformative Tanzen kann vor allem bei psychischen/emotionalen Problemen sehr wirksam sein.

 

In der praktischen Anwendung sieht das in etwa so aus, daß ich dich nach einem Vorgespräch in mein „Tanzzimmer“ führe und du dort zunächst mit deinem Problem in Kontakt gehst und das sodann zur Musik in einen dynamischen Körperausdruck bringst.

 

Im nächsten Schritt gebe ich dir Hilfestellungen und Inspirationen wie du während deiner Performance auf deinen feinstofflichen Energiekörper (Aura) so einwirken kannst, daß dein Problem (dessen Information in deiner Aura gespeichert ist) in die Transformation gebracht wird. Die Musik spielt dabei oft eine wichtige Rolle, weil sie enorm dabei helfen kann sich zu öffnen und mit seinen Gefühlen in Kontakt zu kommen. Auch der Lösungs- bzw. Umwandlungsprozess (Transformationsprozess) selbst kann dadurch erleichtert werden.

 

Während deines „Tanzes“, bzw. deiner Performance unterstütze ich dich mit geistiger und energetischer Heilarbeit und erschaffe eine Art erweiterten Möglichkeitsraum in dem du dich vollkommen geborgen, geschützt, wahrgenommen und angenommen fühlen kannst. In dieser hochschwingenden Energie wird es dir leicht fallen, bzw. wird es dir nahezu spielerisch gelingen können deine Problematik zu transformieren. Und je mehr du dich auf den Prozess einläßt und deinen Kopf abschaltest, desto mehr wirst du auch mit der reinen Essenz deines Selbst in Kontakt kommen und deine Intuition verstärken.

 

Nach diesem „Tanz“ wirst du dich in aller Regel viel besser, leichter, befreiter und zentrierter fühlen und es ist gut möglich, daß dein Problem bereits jetzt schon Geschichte ist.

 

 

freies spirituelles Heilen

 

Bei dieder Methode kommuniziere ich während der Behandlung laut mit Gott (eine Art liebevolles beten). Also so, daß es der Patient direkt mitbekommt. Es ist natürlich klar, daß diese Methode nicht bei Jedem anwendbar ist. Je nach Prägung, Erfahrung und Glauben haben hier die Leute entweder sehr negative oder sehr positive Assoziationen dazu. 

 

Mir ist es wichtig, daß die Betonung auf frei liegt, da ich diese Arbeit in einer sehr hohen und reinen Energie ausübe, die nur möglich ist, weil sie bei mir frei von begrenzenden und limitierenden religiösen bzw. christlich-kirchlichen Glaubensvorstellungen und Dogmen ist.

 

Ich verrichte sie in dem Bewußtsein der höchsten göttlichen Wahrheit, die da lautet "Gott in allem was ist", oder auch "es existiert nichts, was außerhalb von Gott ist." (Im Beußtsein jenes Gottesbildes, das auch in "Gespräche mit Gott" vermittelt wird).

Ganzheitlich biologische Tumortherapie

 

In den Köpfen der meisten Menschen bedeutet eine Krebsdiagnose auch heute noch ein Todesurteil und geht oft einher mit einem psychischen Schock und/oder Gefühlen von Angst, Machtlosigkeit und Verzweiflung. Auf den ersten Blick scheint diese Reaktion berechtigt zu sein, da die schulmedizinischen Therapien keinen lebensverlängernden Effekt haben (im Gegenteil). Einer australischen Studie zufolge beträgt die 5 Jahres Überlebensrate von Krebspatienten, die sich einer Chemotherapie unterziehen im Durchschnitt gerade mal 2,2% (untersucht wurden 227935 Fälle innerhalb 20 Jahre in Australien und den USA).

 

Wagt man hingegen einen Blick über den Tellerrand jenseits selbst gesteckter schulmedizinischer Grenzen, stellt man schnell fest, dass es trotz der stetig wachsenden Zahl an Krebserkrankungen keinen Grund zur Panik gibt, da es bereits seit einiger Zeit eine stille Revolution in der Krebs Medizin gegeben hat, denn heute weiß man (oder besser sollte man wissen): Es ist möglich Tumorzellen wieder in den Zustand einer gesunden Zelle zurückzuführen (Dr. Thalberg hat dies wissenschaftlich nachgewiesen und die Studie wurde 2003 in der deutschen Zeitschrift für Onkologie veröffentlicht), oder durch Wiederherstellung der Immunantwort den Körper in die Lage zu versetzen, den Tumor aufzulösen, so dass es möglich ist das Krebsgeschehen binnen weniger Monate zu heilen.

 

Auf diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht meine biologische Krebstherapie, die darauf abzielt sowohl die Mitochondrienfunktion, als auch die Immunbalance (TH1-TH2) wieder herzustellen und den Körper zu entgiften. Dabei bediene ich mich z.B. der Mykotherapie (Heilpilze), als auch orthomolekularen Präparaten mit Inhaltsstoffen wie z.B. Glutathion, Curcumin, OPC, Humulon, Chlorophyll, Alginsäure, Salvestrole, Sulforaphan u.v.a. (die für den jeweiligen Fall am stimmigsten biologische Therapie wird im Gespräch ermittelt, bzw. radioästhetisch oder kinesiologisch ausgetestet).

 

Die Heilung der Psyche bzw. des Geistes ist jedoch mindestens ebenso wichtig, wie die biologischen Therapiestrategien, denn ein Krebsgeschehen hat immer einen seelischen Bezug. Ohne diesen tritt niemals eine Krebserkrankung auf und deshalb ist dieser Teil der Aufarbeitung ein entscheidender Teil in der Krebstherapie, wenn man eine dauerhafte Heilung ohne Rezidiv möchte. Dabei bediene ich mich meist einer Kombination aus vielen Techniken meines reichhaltigen Repertoires.

 

Eine Erstsitzung läuft bei mir in der Regel so ab, dass ich neben der Anamnese umfassend über das Krebsgeschehen informiere (diese dauert in der Regel zwischen 1,5 und 2,0 Stunden) und zusätzlich eine ausführliche Infomappe mit auf den Weg gebe, so dass meine Patienten in der Lage sind in Ruhe eine qualifizierte Therapie-Entscheidung zu treffen. Bei der Folgesitzung beginnt dann die eigentliche Therapie, die übrigens auch dann Sinn macht, wenn sich ein Patient einer konventionellen schulmedizinischen Therapie (Chemotherapie, Bestrahlung) unterzieht.

Huna

 

Huna bezeichnet eine uralte Weisheit Hawaiis (ca. 5000 Jahre alt) und bedeutet "geheimes Wissen".

 

Das alte hawaiianische Heilwissen der Schamanen Hawaiis führt heute auf der ganzen Welt Menschen wieder auf ihren Weg des Herzens.

 

Diese Heiltechniken sind sehr einfach und spielerisch und können die Verbindung des Menschen mit seinem Leben, seinen Beziehungen, sich selbst (Körper, Geist & Seele) und Mutter Natur wieder in Einklang bringen, woraus Heilung folgt.

 

Übrigens gründen die meisten heutigen Heilsysteme auf der Hunalehre. Huna ist sozusagen die Mutter (fast) aller modernen Heiltechniken.

Natürliche Hormontherapie

 

Hormone sind wichtige Botenstoffe in unserem Körper, die in verschiedenen Organsystemen gebildet und anschließend ins Blutsystem abgegeben werden um an den Rezeptoren bestimmter Zielzellen anzudocken und dadurch lebenswichtige Informationen weiterzugeben, die wiederum bestimmte Stoffwechselprozesse auslösen. Auch unsere Gefühle und Stimmungen werden sehr stark von Hormonen beeinflusst.

 

Hormone regeln z.B. unsere Herzfrequenz, den Blutdruck, den Wasserhaushalt, den Blutzuckerspiegel, die Libido und Fruchtbarkeit und vieles mehr. Durch unsere moderne Lebensweise und dem daraus resultierenden Streß kann das sehr sensible Hormonsystem leicht aus dem Gleichgewicht geraten und zu den verschiedensten Störungen/Erkrankungen führen.

 

Mit Hilfe eines Labors ist es möglich eine Hormondysbalance durch eine Speichelprobe zuverlässig nachzuweisen. Sollte sich durch den Labortest der Verdacht bestätigen, so kann man mittels natürlicher/bioidentischer Hormone oder auch homöopathisch potenzierter Hormone nebenwirkungsfreie Abhilfe schaffen, da diese bioidentischen Hormone zu 100% auf die Hormonrezeptoren im Körper passen. Die Hormongabe findet zumeist über Cremes statt, die auf die Haut aufgetragen und resorbiert werden.

Mykotherapie (Pilzheilkunde)

 

Das Heilwissen um die Pilze stammt ursprünglich aus der TCM (traditionellen chinesischen Medizin), wo Heilpilze seit Jahrtausenden sowohl prophylaktisch als auch zur Behandlung vieler (auch schwerer) Erkrankungen eingesetzt werden.

 

Beispiele für bekannte und erforschte Heilpilze:

 

- Agaricus blazei murrill (Mandelpilz)

- Auricularia polytricha (Judasohr)

- Coprinus comatus (Schopftingling)

- Cordyceps sinensis (Raubenpilz)

- Coriolus versicolor (Schmetterlingstramete)

- Hericium erinaceus (Igelstachelbart)

- Maitake – Grifola frondosa (Klapperschwamm)

- Pleurotus ostreatus (Austernpilz)

- Polyporus umbellatus (Eichhase)

- Reishi – Ganoderma lucidum (glänzender Lackporling)

- Shiitake – Lentinula edodes (König der Heilpilze)

 

Alle diese Heilpilze haben eine entgiftende Wirkung auf den Körper und je nach Pilz unterschiedliche Wirkungen auf unsere Organsysteme. Sie werden u.a. bei folgenden Erkrankungen erfolgreich eingesetzt:

 

Akne, Allergien, Arteriosklerose, Arthritis/Arthrose/Gicht, Atemwegserkrankungen (auch Asthma), Autoimmunerkrankungen, Bluthochdruck, erhöhte Cholesterinwerte, Demenz, Depressionen, Diabetes, Durchfall, Erschöpfung, Fibromyalgie, Hauterkrankungen (auch Neurodermitis), Herzrhythmusstörungen, Immunschwäche, Krebserkrankungen, Lebererkrankungen, Magen-/Darmerkrankungen, Migräne, Multiple Sklerose, Nierenerkrankungen, Ödeme/Krankheiten des Lymphsystems, Osteoporose, Rheuma, Schilddrüsenerkrankungen, Schlafstörungen/Unruhe, Sodbrennen/Reflux, Tinnitus, Übergewicht, Verstopfung, Wechseljahrsbeschwerden u.v.m.

 

In der Regel werden die Heilpilze sehr gut vertragen und haben keine Nebenwirkungen. Allerdings sollte man mit der Einnahme langsam beginnen und diese dann steigern um eine zu starke Belastung des Körpers aufgrund der entgiftenden Wirkung zu vermeiden.

 

Diese Therapieform läßt sich sehr gut mit anderen Therapien kombinieren, kann aber natürlich auch alleine angewendet werden.

Energetisches Heilen

 

Beim energetischen Heilen wird sowohl im feinstofflichen Energiesystem, der Aura und den Chakren, als auch am Körper gearbeitet. Dort können sowohl körperliche als auch feinstoffliche Störungen erkannt, behandelt und tiefgreifende (Bewusstseins-) Prozesse ausgelöst werden. Da auch Krankheiten zuerst im feinstofflichen Sytem entstehen ist es auch möglich mit dieser Methode Heilung oder Besserung herbeizuführen, bzw. Krankheiten vorzubeugen.

 

Mittels der Hände wird heilsame Energie übertragen, die das Energiefeld harmonisiert und Blockaden zu lösen vermag. Gestaute Emotionen kommen wieder ins Fliessen und können aufgelöst werden.

 

Bei dieser Heilmethode bin ich Kanal für universelle (feinstofflichen) Energien. Dabei kann Heilung geschehen, in dem Maße, der Geschwindigkeit und auf jene Weise, wie es dem höchsten Wohl des Patienten dient.

 

Heilung = Bewusstwerdung!

energetische Wirbelsäulenbegradigung

 

Die energetische Wirbelsäulenbegradigung ist eine geistheilerische Methode, bei welcher Blockaden auf der körperlichen, emotionalen und geistigen Ebene gelöst werden können. Die Lebensenergie kommt wieder ins fließen und die ehemals "gestauten Energien" dienen nun der weiteren freien Entwicklung der Persönlichkeit, was zu einem ganzheitlichen Heilungsprozeß beitragen kann. Mit anderen Worten kann man auch sagen: Diese Behandlung unterstützt uns dabei, wieder auf unseren "geraden" Lebensweg zurückzukommen.

 

Die Wirkung beschränkt sich jedoch nicht alleine auf die geistige/spirituelle Ebene, sondern hat in den meisten Fällen auch körperliche Auswirkungen, die sich wie folgt zeigen können: Begradigung der Wirbelsäule, Ausgleich des Beckenschiefstandes, sowie Ausgleich der Beinlängendifferenz.

Wohltuende Ölmassagen

Ich massiere Rücken, Arme und Hände (und falls gewünscht auch noch die Vorderseite des Oberkörpers, Beine und Füße). Bei der Rücken Massage lasse ich u.a. die Breuss-Massagetechnik mit einfließen. Ich verwende gesunde und wohlduftende aromatisierte Öle.

Bachblüten

 

Da die Bachblüten inzwischen als "Lebensmittel" eingestuft werden, darf ich bzgl. möglichen Wirkungen offiziell nichts mehr sagen. Über nicht auszuschließende positive "Nebenwirkungen" dieser Lebensmittel informiere ich gerne im Einzelgespräch ;-)

Ohr-Akupunktur

 

Eine sehr wirkungsvolle Methode, mit der akute und chronische Erkrankungen organischer und psychischer Natur sowie Schmerzen aller Art gelindert und behandelt werden können. Auch bei Stoffwechselstörungen wirkt die OA regulierend.

Ideal auch begleitend bei der Suchtentwöhnung zur Milderung der Entzugserscheinungen und des Suchtverlangens (z.B. wenn jemand das Rauchen aufgeben möchte).

Dorn-Methode und Breuss-Massage

Wird auch als sanfte Wirbeltherapie (nach Dieter Dorn) bezeichnet. Ideal bei allen Rückenleiden. Durch sanften Druck seitens des Therapeuten werden Rückenwirbel, die sich nicht mehr in ihrer physiologischen Stellung befinden, wieder in ihre eigentliche Ausgangsstellung gebracht. Aber auch andere Körpergelenke können mit dieser Methode wieder reponiert werden. Ebenfalls ist es in vielen Fällen möglich, Beinlängendifferenzen und Beckenschiefstände auszugleichen. Hilft sehr gut auch bei Migräne, sofern diese rückenbedingt ist.

 

Die Breuss-Massage ist eine bestimmte Massagetechnik, die die Rückenmuskulatur entlang der Wirbelsäule lockert und entspannt. Diese Massage kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass die korrigierten Wirbel nicht wieder aus ihrer physiologischen Stellung springen.